Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie - Ihre Spezialisten für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin

Das Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie (CMSC) der CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eines der größten unfallchirurgisch-orthopädischen Centren Deutschlands. An den Standorten Berlin-Mitte und Berlin-Wedding werden jährlich mehr als 8.200 Fälle stationär versorgt.

Das Team aus Orthopäden und Unfallchirurgen bietet umfassende konservative und operative Therapien bei Erkrankungen des muskuloskeletalen Systems. Zu den Schwerpunkten der Behandlung zählen unter anderem:

  • Knie- und Hüftchirurgie, einschließlich Endoprothetik,
  • Wirbelsäulenchirurgie,
  • Schulter- und Ellenbogenchirurgie,
  • Tumorchirurgie sowie
  • Unfallchirurgie.

Informieren Sie sich zu diesen und den weiteren Leistungen des Centrums. 

Mund-Nasen-Schutz für Patienten und Angehörige verpflichtend

In Anlehnung an die erweiterten Schutzmaßnahmen des Berliner Senats zur Eindämmung des Coronavirus gilt an der Charité ab dem 27. April 2020 für alle Patienten und Angehörige eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS).

Nähere Informationen finden Sie hier.

Reichen Sie Ihre Unterlagen schon vor Ihrem Termin ein

Notfallnummern für Ärzte und Krankenhäuser (24h Erreichbarkeit)

Direktoren des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie

Univ.-Prof. Dr. med. Carsten Perka

Ärztlicher Direktor des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie

Univ.-Prof. Dr. med. Ulrich Stöckle

Geschäftsführender Direktor des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie

Standorte des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie in Berlin

Veranstaltungen

Zurzeit gibt es keine aktuellen Veranstaltungen dieser Einrichtung.