21.11.2016 - Aktuelles aus den Centren

Charité unterstützt Berliner Sozialprojekt

Im OP konnten die Kinder selber einmal Arzt sein, Foto: Charité / Wiebke Peitz

Im OP konnten die Kinder selber einmal Arzt sein, Foto: Charité / Wiebke Peitz

Das Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie (CMSC) hat am 18. November fünf Kindern einen Einblick in das Berufsleben von Medizinern und Pflegekräften gegeben. In Kooperation mit dem Verein „kein Abseits! e.V.“ zeigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CMSC und des Rehazentrums Virchow den Schülern und ihren Mentoren unter anderem wie eine Anamnese abläuft, was in einem OP geschieht und welche Aufgaben eine Pflegekraft hat. Zum Abschluss erhielten die kleinen Gäste noch Teilnahmeurkunden.

„Wir möchten Kindern und Jugendlichen in Berlin neue Perspektiven eröffnen und helfen, ihr Potential zu entfalten, damit sie ihre Chancen wahrnehmen können und nicht ins Abseits geraten“, verdeutlicht Vereinsmitbegründerin Gloria Amoruso. Um den Kindern einen Einblick in die Berufswelt einer Klinik zu geben, die Abläufe in einem Krankenhaus zu zeigen und ihnen die Angst vor Krankenhäusern zu nehmen, ist diese Kooperation entstanden. Im CMSC ist die Ausrichtung des Projektes großartig angekommen. „Wir freuen uns, dass wir den Kindern und Jugendlichen unsere spannende Arbeit vorstellen und dabei etwas Gutes tun können“, erklärt die Kommunikationsverantwortliche des CMCS Sabine Müller: „Bei den Beteiligten kommt unser buntes Programm mit seinen Mitmachaktionen gut an.“

Neben der Zusammenarbeit mit dem CMSC gibt es auch eine Kooperation zwischen dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien, der Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies, dem Julius Wolff Institut und dem Verein „kein Abseits!“. Diese gewähren in gemeinsamen Projekten Berliner Kindern und Jugendlichen Einblicke in verschiedene Bereiche der medizinischen Forschung.

Der Verein „kein Abseits! e.V.“ unterstützt Kinder und Jugendliche aus Berlin Reinickendorf im Alter von 9 bis 13 Jahren. Ziel ist es, sie an positive Vorbilder heranzuführen, ihnen Schlüsselqualifikationen zu vermitteln und sie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken. Die unterschiedlichen Projekte reichen vom gemeinsamen sportlichen Aktivitäten über Mentoring-Programme bis zur Berufsfelderkundung.

 

Quelle: Charité / Martin Gärtner

Links:

Link zum kein Abseits! e.V.



zurück zur Übersicht

Weitere Meldungen

...aus der Charité finden Sie im Pressebereich.