WPE_2216_460x337.jpg

Aktuelles

30.09.2019

Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie erhält Forschungsförderung der Deutschen Arthrose-Hilfe

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Das Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie (CMSC) führt gemeinsam mit der Klinik für Orthopädie des Krankenhauses Märkisch-Oderland Wriezen eine multizentrische Studie zum Einfluss der endoprothetischen Versorgung des Kniegelenkes auf die postoperative Funktion des Sprunggelenkes und des Fußes durch. Die Studie wird durch die Forschungsförderung der Deutschen Arthrose-Hilfe ermöglicht. Die finanzielle Unterstützung ermöglicht den Einsatz spezieller Messtechniken, die funktionelle Veränderungen der Bänder und Sehnen am Sprunggelenk analysieren lassen.

Ziel ist die Charakterisierung des komplexen biomechanischen Zusammenspiels von Knie- und Sprunggelenk, deren Veränderung durch die intraoperativen Achskorrekturen und die Bestimmung der optimalen Funktionsstellung beider Gelenke, nicht mehr isoliert nur des Kniegelenkes.

Links

Klinik für Orthopädie, Krankenhaus Märkisch-Oderland 

Deutsche Arthrose-Hilfe



Zurück zur Übersicht