DM.193.20 Studienassistent*in

28.10.2020Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 11.12.2020

Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie (CMSC) CCM/CVK — CCM, CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Wir suchen Verstärkung für unser „HIPGEN“ Projekt, welches sich für eine verbesserte Mobilisierung von Patienten nach einer Hüftprothesenimplantation nach Schenkelhalsfraktur einsetzt. Im Zentrum steht eine Phase-III-Studie, bei der die Auswirkungen einer Fremdzelltherapie auf die Muskelheilung nach der Operation untersucht werden. HIPGEN hat zum Ziel, den direkten Einfluss von MSC-Zellen auf den Behandlungserfolg für Patienten mit Schenkelhalsfraktur zu untersuchen. Die Studie ist ein internationales Gemeinschaftsprojekt unter Beteiligung zahlreicher klinischer und akademischer Einrichtungen, Industriepartner und einer Patientenorganisation.

Aufgabengebiet

  • Protokollgerechte Durchführung der Studienvisiten (inkl. Blutentnahmen) sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich
  • Dokumentation von PatientInnen-Daten (Papier-CRF/eCRF) in deutscher und englischer Sprache (inkl. Query-Bearbeitung)
  • Betreuung/Einbestellung von Studienpatient*innen
  • Ansprechpartner*in für Patient*innen, Ärzt*innen, Studienmonitor*innen
  • Entnahme, Aufbereitung sowie Versand von Blut- und Gewebeproben nach Studienprotokoll
  • Teilnahme/Organisation, Vor- und Nachbearbeitung von Initiierungen, Monitoring-Visiten und Audits
  • Enge Kooperation mit anderen Studienzentren (international)
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben (z.B. Pflege der Studienordner, Korrespondenz)

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/r Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Rettungsassistent*in mit Zusatzqualifikation zum/r Studienassistent*in ggf. Ausbildung in einem anderen med. Gesundheitsberuf (Med. Dokumentar*in, PTA / MTA etc.)
  • Erfahrung im Bereich klinischer Prüfungen erwünscht (z. B. Erstellung von SOPs); entsprechende Kenntnisse bezüglich der protokollgerechten Durchführung klinischer Studien der Phase II bis IV, der Studiendokumentation und der Betreuung von Studienpatient*innen
  • Umfangreiches medizinisches Fachwissen
  • Vertrautheit mit den Vorgaben der „Good Clinical Practice“
  • Gute Beherrschung von Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (internationale Studien)
  • Gute Kenntnisse von Word, Excel und Outlook
  • Hohes Engagement und Sozialkompetenz sowie Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, hohes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Flexibilität
  • Bereitschaft, an verschiedenen Klinikstandorten der Charité Berlin Patient*innen zu betreuen
  • Bereitschaft zur Arbeitszeitverschiebung/flexible Arbeitszeit zwischen 7:00-19:00 Uhr
  • Es erwarten Sie:
  • interessante und anspruchsvolle Projekte, die die integrative Versorgung von PatientInnen evaluieren und verbessern sollen. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Versorgung und Forschung in einem interdisziplinären Team, in dem Teamarbeit und Austausch großgeschrieben werden.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.12.2021

Arbeitszeit

Teil-/Vollzeit

Vergütung

Entgeltgruppe 8 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.193.20

Bewerbungsfrist

11.12.2020

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in einem (1) PDF ausschließlich per E-Mail unter Angabe der o.g. Kennziffer an:
anne.zergiebel@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Frau Anne Zergiebel, Tel. 450-515235
anne.zergiebel@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht